Kreuzfahrt auf den Spuren der mittelalterlichen Hanse


"20120703_7155.jpg"MSC präsentiert zur Wave Season, der Hauptbuchungszeit für Kreuzfahrten, eine Ostsee-Route zu reizvollen Hansestädten und prachtvollen Zarenbauten.

 München, 24. Januar 2017 – Zwischen dem 12. und dem 17. Jahrhundert war die Hanse eine beachtliche wirtschaftliche Macht im Ostseeraum. Der Verbund von niederdeutschen Kaufleuten kämpfte für gemeinsame Interessen und stellte nicht nur wirtschaftlich, sondern auch kulturell und politisch einen bedeutenden Machtfaktor in Nordeuropa dar, der heute noch die Gesichter der großen Hauptstädte entlang der Ostsee prägt. Beladen mit unterschiedlichsten Waren wie Wachs, Fisch, Bier, Wein, Tuch, Getreide oder Holz kreuzten große Handelsschiffe durch Nord- und Ostsee und brachten den Städten entlang der Küste Reichtum und Ansehen.

An Bord der MSC Magnifica können MSC Gäste bei einer Ostsee-Kreuzfahrt die Routen der alten Hanse-Kaufleute nachvollziehen und Städte mit mittelalterlichen Stadtkernen erleben, in denen hohe Speicherbauten, gotische Kirchen und Handelshäuser beeindruckend die Macht der hanseatischen Kaufleute dokumentieren.

Route Hansestädte der Ostsee:

Von Warnemünde aus sticht die MSC Magnifica in Richtung Baltikum in See. Erster Halt ist der polnische Hafen Gdingen, von dem aus es in die ehemalige Hansestadt Danzig geht. Die historische Altstadt wurde nach alten Vorlagen wieder neu aufgebaut. Das Krantor ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, aber auch die Marienkirche, das große Zeughaus und die große Mühle sind einen Besuch wert.

 

Mit Klaipeda in Litauen legt die MSC Magnifica in der zweiten Hansestadt der Reise an. Das historische Zentrum wurde im typischen Stil der mittelalterlichen deutschen Städte gebaut. Das moderne Kunsthandwerkerviertel ist in den Lagerhäusern der Hansekaufleute untergebracht. Heute beherbergen die historischen Lager Kunstgalerien, Cafés oder Clubs. Mit Riga erreichen die MSC Gäste eine der bedeutendsten Hansestädte Europas. Die Hauptstadt Lettlands gilt immer noch als größte, lebendigste und kosmopolitischste der Ostsee-Hauptstädte. Auch wenn sie mit ihren gepflasterten Straßen, den engen Gassen und verborgenen Innenhöfen einen mittelalterlichen Eindruck macht, bietet sie alle Vorteile einer modernen Hauptstadt mit einem effizienten öffentlichen Verkehrsmittelnetz, exzellenten Einkaufsmöglichkeiten und einem berühmten Nachtleben.

 

Im Anschluss kreuzt die MSC Magnifica weiter über Tallinn in Estland mit seinen mittelalterlichen Bauten in Richtung Nordosten. Im russischen St. Petersburg erkunden Kreuzfahrer die raffinierte Hauptstadt des Zaren-Imperiums und entdecken eines der größten Museen der Welt: die Eremitage. Auch Stockholm, das nach einem Halt in Helsinki angelaufen wird, gehörte im Mittelalter zu den großen Handelsstätten. MSC Gäste erleben die auf 14 Inseln erbaute Stadt am besten bei einer geführten Stadttour inklusive Vasa-Museum und Königspalast oder per Boot auf einer Kanalfahrt. Über Kopenhagen kehrt das Schiff schließlich nach Warnemünde zurück.

 

Die Kreuzfahrt mit 12 Tagen/11 Nächten ab Warnemünde ist ab 1.299 Euro Frühbucherpreis p. P. am 13. oder 24. Mai 2017 in der Innenkabine Bella im Reisebüro oder unter www.msc-kreuzfahrten.de erhältlich. Der Frühbucherpreis wird noch bis 31. Januar 2017 angeboten.

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorien: kreuzfahrtnews, MSC Kreuzfahrten News

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: