Kreuzfahrten nach Teneriffa – die Kanaren sind im Kommen


Im Oktober 2016 wurde mit der Veranstaltung der größten Kreuzfahrtmesse der Welt, der Seatrade Cruise Med, deutlich, wie sehr die Kanarischen Insel als Kreuzfahrtziel immer mehr in den Fokus vieler Kreuzfahrtgesellschaften rücken. Das ist nicht verwunderlich, denn das Archipel bietet viele Anlaufhäfen auf relativ kleiner Distanz an, und bietet dabei 7 Inseln, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Und so trafen sich über 2500 geladene Gäste aus 73 Ländern in Santa Cruz de Tenerife für einen ausgiebigen Austausch, wobei sich auch 100 Entscheidungsträger führender
Kreuzfahrtveranstalter unter den Anwesenden befanden. Natürlich nutzte Teneriffa die Gelegenheit, um kräftig für sich Werbung zu machen.

Der neue Kreuzfahrtterminal

Im Vorfeld der Messe wurde mit Hochdruck an der Fertigstellung des neuen Kreuzfahrtterminals gearbeitet, der dann auch termingerecht zur Seatrade Cruise Med fertig und eröffnet wurde. Der neue Kreuzfahrtterminal kann 4000 Kreuzfahrtpassagiere auf ein Mal abfertigen, ist modern, umweltfreundlich und behindertengerecht ausgestattet, so dass Teneriffa als Standort für Kreuzfahrtanbieter sehr interessant macht.

Hinzu kommt noch, dass der Hafen von Santa Cruz de Tenerife ab diesem Jahr obendrein der einzige Hafen in der Region ist, der Schiffe mit Flüssiggas (LNG) betanken kann.

Nach Aussage des Direktors der Hafenbehörde von Santa Cruz de Tenerife, José Rafael Díaz, waren die Bemühungen nicht umsonst, denn auf der Messe sollen gleich vier Kreuzfahrtanbieter reges Interesse angemeldet haben. Unter diesen befindet sich die Costa Group, die aktuell vier Schiffe in Auftrag gegeben hat, die mit Flüssigerdgas betrieben werden.

Kanareninterner Konkurrenzkampf

Aktuell ist es noch Gran Canaria, dass bei den Zahlen der Kreuzfahrtgäste die Nase vorn hat, auch wenn 2015 bereits 644000 Kreuzfahrtpassagierein Santa Cruz gelandet sind. Diese Zahl will Teneriffa noch deutlich nach oben schrauben und hat mit dem neuen Terminal und der Flüssiggastankanlage eine gute Ausgangsposition, um das Rennen in absehbarer Zeit für sich zu entscheiden. Richard Vogel, Präsident der Pullmantur Gruppe, kündigte die bei der Messe bereits an, eine Kanarenkreuzfahrt mit Basishafen Teneriffa zu starten, was auch umgehend umgesetzt wurde. Mittlerweile steuert die Horizon die Kanaren an.

Nutzen für örtliches Gewerbe

Nicht nur der Hafen, sondern auch andere Bereiche profitieren natürlich von dem Zuwachs bei den Kreuzfahrten nach Teneriffa. Dazu gehören nicht nur die Gastronomie, sondern so ziemlich alle Bereiche, die dem Tourismus zugewandt sind. Auch die Anbieter privater Unterkünfte, wie zum Beispiel http://www.ferienhaeuser-auf-teneriffa.de, ziehen ihren Nutzen aus den steigenden Zahlen, da dort
schnell Unterkünfte für ein oder zwei Nächte gefunden werden können, sollten Kreuzfahrer ein paar Tage bleiben, um die Insel zu erkunden. Wanderanbieter und andere Inseltouranbieter können sich über den Zuwachs ebenfalls freuen.
Zu bieten hat die Insel definitiv mehr als genug, denn mit Spaniens höchstem Berg, einer wilden Nordküste, dem sonnensicheren Südwesten und den weiten Wäldern gibt es viel zu entdecken.

Schlagwörter:, , , ,

Kategorien: kreuzfahrtnews

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: