Werbeanzeigen

Tihany entwürft nun auch für Cunard

Tihany entwürft nun auch für Cunard
5 (100%) 1 vote
Adam D. Tihany entwürft schon seit einigen Jahren Schiffseinrichtungen. Ob Seabourn oder Costa Tihany war dabei. Hier nun die Meldung zum neusten Projekt. Dieser Mann gestaltet das neue Cunard Schiff: Adam D. Tihany wird Creative Director Hamburg, 18. Oktober 2018 – Die Vorbereitungen für den Baubeginn des neuen Mitglieds der Cunard Flotte sind in vollem Gange. Jetzt hat die Traditionsreederei den federführenden Creative Director bekanntgegeben: Adam D. Tihany wird für den gesamten Interior Design Prozess des neuen Schiffs verantwortlich zeichnen, das ab 2022 die Cunard Flotte erweitert. Tihany hat bereits als Innenarchitekt an der Gestaltung luxuriöser Hotels, Restaurants und Resorts weltweit mitgewirkt, darunter The Beverly Hills Hotel, Belmond Hotel Cipriani und The Oberoi New Delhi, und sich somit international einen Namen gemacht. Er ist führend in der Inneneinrichtung von Restaurants, und kreiert exklusive Innenräume für Restaurants von Star-Köchen wie Thomas Keller und Heston Blumenthal. „Die Marke Cunard ist etwas ganz Besonderes und ich freue mich sehr, Teil dieses spannenden Projekts zu sein“, so Tihany. „Wenn man sich die Unternehmensgeschichte anschaut, sieht man, dass Cunard immer schon zukunftsorientiert war. Die Marke hat ein eher klassisches Image, aber tatsächlich war jedes der Cunard Schiffe seinerzeit sehr innovativ. Wir möchten diese Tradition fortführen und die Marke voranbringen, indem wir ein wunderschönes neues Kreuzfahrtschiff kreieren.“ Tihany verspricht viele Überraschungen: „Gäste erwartet ein viel leichterer, moderner Look, aber – und das ist entscheidend – es wird sich immer noch wie ein Cunard Schiff anfühlen, sodass sich auch langjährige Cunard Kunden an Bord zuhause fühlen werden. Das neue Schiff zelebriert Cunards britisches Erbe – aber mit feiner, englischer Zurückhaltung. Gäste werden all das an Bord vorfinden, was sie von einem Cunard Schiff erwarten, nur eben in etwas anderer Form als bei den drei anderen Queens.“ Derzeit arbeiten der Star-Designer und sein Team an Plänen für die neuen Speisebereiche des Schiffes, und Tihany hat bereits verraten, dass auch das neue Schiff unter anderem mit einem Princess Grill und einem Queens Grill Restaurant ausgestattet wird. Simon Palethorpe,Senior Vice President bei Cunard, sagt: „Wir freuen uns sehr darüber, mit Adam zusammenzuarbeiten. Cunard bietet unübertroffene Luxuserlebnisse auf dem Meer, und auch mit unserem neuen Schiff wollen wir unseren Gästen eine ganz besondere, neue Erfahrung bieten. Deswegen haben wir uns für Adam D. Tihany als Creative Director entschieden. Er und sein Team arbeiten an einigen großartigen Ideen und Konzepten, ohne dabei die Einzigartigkeit von Cunard, die unsere Gäste kennen und lieben, aus dem Blick zu verlieren. Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr mehr von den Designs zu enthüllen.“ Neben Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elizabeth wird das bisher noch unbenannte Schiff das vierte Mitglied der aktuellen Cunard Flotte und das insgesamt 249. Schiff, das unter der Cunard Flagge fährt. Somit werden zum ersten Mal seit 1998 vier Schiffe gleichzeitig bei dem Kreuzfahrtunternehmen im Dienst stehen. Pressebilder anbei (Fotocredit Christopher Ison): Über Cunard Line: Cunard Line ist eine der renommiertesten Kreuzfahrtmarken mit über 178-jährigem Bestehen. Unter der Flagge der britischen Reederei kreuzen derzeit die Queen Victoria und die „Königin der Meere“, die Queen Mary 2, sowie die im Oktober 2010 in Dienst gestellte Queen Elizabeth. Alle drei Queens bieten höchsten Komfort nebst renommiertem White Star Service™, Gourmet-Restaurants und herausragendem Entertainment. Cunard ist zudem die einzige Kreuzfahrtschiffgesellschaft, die regelmäßig Transatlantik-Passagen anbietet. Mit der Queen Mary 2 führt das Unternehmen das Vermächtnis der Weltkreuzfahrt von 1922 auch heute fort.
Werbeanzeigen

Tags: , , , ,

Categories: kreuzfahrtnews

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: