MSC Grandiosa – Nachhaltigkeit & Klimaschutz & Umwelt

5/5 (1)
überzeugende Leistung

Ja natürlich spricht man auch bei MSC Kreuzfahrten gerne von den Investitionen und Maßnahmen zum Thema Klima und Umweltschutz. Gibt es doch das alte Sprichwort, gerne von Marketing Managern umgesetzt, „Tue Gutes und rede darüber„. Und natürlich stimmt es nur bedingt wenn der Chef von MSC Pierfrancesco Vago von klimaneutralen Kreuzfahrten im Jahr 2020 spricht.

Trotzdem ist es erstaunlich wie viel MSC Kreuzfahrten bereits umgesetzt hat und welche Investitionen MSC Kreuzfahrten in der Zukunft plant, aber auch bereits beginnt umzusetzen.

  • Hydrodynamik, optimiertes Rumpfsystem
  • Modernes Abfallmanagement
  • moderne Abwasseraufbereitungsanlage
  • Landstromversorgung
  • Ballastwasseraufbereitung
  • Anti Fouling Farbe
  • Licht werden nur mit LED betrieben
  • Scrubber Hybride Abgasreinigungsanlage 98% weniger Schwefeloxide
  • SCR Katalysator 90% weniger Stickoxide
  • smarte Heizungs und Klimaanlagen mit Wärmerückgewinnung
  • Unterwassergeräusche werden gefiltert (zum Schutz von Säugetieren)
  • viele weitere Systeme und Technologien zur Optimierung der Prozesse an Bord

Tatsächlich kann man sagen, dass MSC Kreuzfahrten mit der MSC Grandiosa eines der umweltfreundlichsten und smartesten Schiffe weltweit gebaut hat.

Dazu kommt der komplette Verzicht auf Plastik.

Gerade in Hinblick darauf, dass solche Schiffe viele Jahre im voraus geplant werden, Pierfrancesco Vago (Executive Chairman) selbst sprach von 10 Jahren, wurde deutlich das MSC Kreuzfahrten bereits lange vor der Umwelt und Klimadiskussion diese Systeme geplant hat.

Da wird es spannend zu sehen, wie die Schiffe die in 10 Jahren ausgeliefert werden, technisch ausgestattet sein werden.

Eine weiter wichtiger Meilenstein ist die Gründung der MSC Foundation, die sich weltweit engagiert.

  • 10 Mio Euro gingen bereits zu unicef
  • MSC hilft in aktuellen Krisen mit Logistik und arbeitet hier auch mit anderen Fondations zusammen z.B. die Andrea Bocelli Foundation bei der Haiti Hilfe
  • Marevivo (Meeresschutzorganisation
  • Mercy Ships
  • Ocean Cay – das karibische Riff wurde von grundsätzlich gesäubert, neue Pflanzen angesiedelt und zur Schutzzone erklärt. Jetzt können MSC Urlauber dieses Riff nutzen.
  • Elbe Habitat Foundation (Elbe Lebensraum Stiftung)

das sind nur die wichtigsten Projekte, die MSC Kreuzfahrten mit hohen Beträgen unterstützt. Jeder Euro den Gäste an Bord für die Foundation spenden wird von MSC Kreuzfahrten verdoppelt.

MSC wird in Zukunft auch LNG Schiffe bauen, aber was bis jetzt bereits erreicht wurde ist Beispielhaft!

Ihre Bewertung ist uns wichtig!

Werbeanzeigen

Tags: , , , , , , ,

Categories: Gütesiegel Kreuzfahrt, kreuzfahrtnews, MSC Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten News, news

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

One Comment on “MSC Grandiosa – Nachhaltigkeit & Klimaschutz & Umwelt”

  1. Horst Köhler
    16/11/2019 at 10:25 #

    Kimaneutral bis 2020 – keine Chance!
    Ich musste schon schmunzeln, als ich las, dass der MSC-Chef von Klimaneutralität in der Kreuzschifffahrt bis 2020 spricht. Diese Aussage ist reines Wunschdenken und stimmt nicht einmal bedingt, wie kreuzfahrttester.com im obigen Beitrag meint! Denn klimaneutral bedeutet nichts anderes, als dass weltweit nur nodch so viel Treibhausgas CO2 emittiert wird, wie durch natürliche Senken wie Meere, Seen, Bäume, Moore usw. aufgenommen werden kann. Es geht also n i c h t um Schadstoffe wie NOx, SOx, Ruß und Co. Solange Schiffs-Dieselmotoren nicht durch funktionssichere Wasserstoff-Antriebe im Leistungsbereich von mindestens 15 MW ersetzt werden können, was noch Jahrzehnte dauern dürfte, werden weiterhin große Mengen an CO2 emittiert.
    Die Aussichten sind nicht sehr rosig: selbst wenn die globale Klimaneutralität – in allen Sektoren, nicht nur in der Schifffahrt und im Verkehr – erst 2038 erreicht wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Erderwärmung seit Beginn des Industriezeitalters auf 1,5 °C begrenzt bleibt, nur 50 %. Derzeit steuert die Welt noch auf etwa 2-3 °C Erhöhung zu. Die Konsequenzen wären enorm, denn um 2 °C herum könnten Kipppunkte des Klimasystems, wie z.B. das Tauen des Permafrostes, die Klimakrise in eine Klimakatastrophe verwandeln.
    Horst Köhler, Friedberg
    Fachautor für Klimawandel und Transport-Emissionen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: