Royal Caribbean baut in Europa weiter ab! “die Zahlen stimmen nicht mehr!

Der Kreuzfahrtmarkt in Europa und insbesondere in Deutschland läuft gut, allerdings nur für europäische Anbieter. Der Schritt von RCL weiter umzustrukturieren ist nicht überraschend!

Royal Caribbean

Der Konzern möchte nun die eigenen Marken Azamara, Celebrity und RCL unabhängiger voneinander vermarkten.

Dazu will RCL auf örtliche eigenständige Agents setzen, und die restlichen Aufgaben in die Zentrale nach Miami verlegen.

Das bedeutet das die Teams in den einzelnen Ländern verkleinert oder auch abgeschafft werden. Erst vor 2 Jahren hatte RCL Büros geschlossen und die Vertriebler ins Home Office verbannt und den Rest in Barcelona in ein Europa Büro gesetzt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.