MadeirA

Kreuzfahrt News – Spanien macht die Häfen dicht, Portugal /Madeira ebenso

Madeira

Der Stress für AIDA Cruises und Tui Cruises geht weiter. Wie jetzt bekannt wurde wird Spanien die Häfen, auch auf den kanarischen Inseln um 24 Uhr schliessen. Das führt gerade dazu das viele Schiffe die unterwegs sind noch versuchen einen Hafen zu erreichen oder Sie verlassen den aktuellen Hafen erst gar nicht um nicht auf See zu stranden.

Laut dem Portal Schiffe und Kreuzfahrten betrifft es derzeit auch deutsche Anbieter – AIDAnova, AIDAstella, Mein Schiff 3 und Mein Schiff Herz und vermutlich viele weitere Schiffe auch von anderen Reedereien.

Alles in allem läuft es darauf hinaus das die Reedereien keine Reisen mehr starten können, ohne das hohe nicht kalkulierbare Risiko einzugehen. Wenn jetzt auch die spanischen Häfen dicht gemacht werden, fallen auch alle Ausweich Routen für die aus Asien kommenden Schiffe aus.

Es wird also in den nächsten Tagen Reiseabsagen nur so hageln. Wenn Sie also eine Reise auf den Kanaren oder im Mittelmeer gebucht haben sollten Sie Ihre Reederei informieren.

Wir werden weiter berichten….

Tauscht Euch dazu gerne in unseren Facebook Gruppen aus!

AIDA Fans und Mein Schiff Fans

6 Kommentare

  1. Wie stehen die Wetten im Moment: Costa Favolosa Kreuzfahrt im September (Westeuropa mit vielen Häfen in Spanien und Portugal; DIE JA BIS AUF WEITERES GESPERRT SIND9 etc) findet statt, findet nicht statt, wird umgeroutet..oder?
    NORBERT

  2. Ich finde es unmöglich wie sich hier geäußert wird, Danke TUI Cruises das ihr so bemüht seid die noch bevorstehenden Reisen durchzuführen
    Wir freuen uns auf 2 Wochen durch die Karibik an Bord der Mein Schiff 2 ….wir hoffen sehr das die Reise stattfindet…. wir stehen das durch Danke TUI Cruises

    1. Es hat nicht nur etwas mit einem schönen Urlaub zu tun, sondern auch mit Verantwortung gegenüber den Gästen und nicht zu vergessen den Mitarbeitern!!! Urlaub in der Karibik können Sie später auch noch machen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.