Royal Caribbean Crew tritt in einen Hungerstreik

Royal Caribbean Crew tritt in einen Hungerstreik
Navigator of the Seas

Hungerstreik von Crew: Die Nerven liegen Blank nicht nur bei den Crewmitgliedern von Tui Cruises in Cuxhaven sondern auch auf anderen Schiffen

Fünfzehn Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffes Navigator of the Seas von Royal Caribbean befinden sich im Hungerstreik, bis das Unternehmen sich bereit erklärt, sie nach Hause zu schicken. 

Allerdings wird es wohl nicht an der Reederei liegen…?

Nun fast zwei Monaten auf See gestrandet sind die Crewmitglieder, seit die Reederei den Betrieb inmitten der COVID-19-Pandemie am 13. März eingestellt hatte, Die Besatzungsmitglieder, die seit Donnerstagnachmittag nichts mehr gegessen haben, sprachen mit dem Miami Herald – (die örtliche Presse), sie seien verzweifelt. 

Hungerstreik von Crew – die Nerven liegen blank auf der Navigator of the Seas

Die 15-köpfige Gruppe aus Rumänien möchte nicht, dass ihre Namen aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen des Unternehmens verwendet werden. Sie sagen, die Reederei hätte damit gedroht, die Crew zu bestrafen, wenn sie mit Journalisten sprechen.

Auch auf der Mein Schiff 3 gab es Probleme

Ob das alles so stimmt ist unklar, Fakt ist aber das es überall auf der Welt kaum möglich ist Flüge zu bekommen. Wir möchten hier die Bemühungen der Werft nicht in Frage stellen, dazu wissen wir zu wenig.

zu unserer spenden Aktion!

Royal Caribbean Cruises Ltd. ist ein globales Kreuzfahrtunternehmen, das vier globale Marken vereint und beinhaltet: Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Azamara und Silversea Cruises.
Zusammen besitzen diese Marken insgesamt 61 Schiffe, von denen zum 31. Dezember 2019 weitere 17 in Auftrag gegeben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.