Werbeanzeigen

Könnten Kreuzfahrtanbieter die grossen Gewinner der Krise werden?

Kreuzfahrtanbieter die grossen Gewinner

Kreuzfahrten Krise – Zeichen stehen auf sehr gutem Neustart

Wie soll das denn aussehen? 5 Monate (eine interessante Zahl) „Kreuzfahrtgäste“ sollen oder müssen auf die nächsten Wochen umgebucht werden. Was passiert mit den bereits in diesem Zeitraum gebuchten Gästen, auf zum Teil ausgebuchten Schiffen? Wird in 2020 überhaupt noch eine Reise planmässig stattfinden? Werden alle Reisen storniert und zu Gunsten neu entwickelter Reisen ausgetauscht?

947 MIO Euro Umsatzzverlust 2020 für deutsche Reisebüros

Das wird ein grosses Problem, wenn ein Schiff nur 1000 Gäste haben darf oder haben soll und es aber 3000 Buchungen gibt? Wird es dann für jeden Einzelnen teurer um den Sprung auf das Schiff zu schaffen???

Es gibt viele Gäste! Wie schnell jedoch können die Schiffe wieder starten.? Was ist mit den Häfen? Australien nacht bis Ende des Jahres komplett dicht, sogar die Hoheitsgewässer dürfen nicht befahren werden. Wann die USA wieder aufmacht ist noch völlig offen. Erst heute wurde das Einreiseverbot für Europäer noch einmal bestätigt!

Kreuzfahrten Krise – lässt viele Häfen umdenken

Trotz der vielen offenen Fragen gibt es einen deutlichen Trend. Nach einer Statistik, die das Magazin fvw erhoben hat, sind von 100 Buchungen 44 Kreuzfahrten.. 60% aller Buchungen die derzeit eingehen sind bereits für 2021. Während die Gäste bei klassischen Pauschalzielen, wie Italien und Spanien noch sehr vorsichtig sind, scheint die Kreuzfahrt weniger betroffen zu sein.

MSC Deutschlandchef Christian Hain bestätigt ebenfalls der fvw einen starken Trend und viele tatsächliche Neubuchungen für 2021.

Ein weiterer guter Grund derzeit für Kreuzfahrten sind die vielen Angebote, die natürlich auch wegen der Coronakrise von Reedereien gemacht werden. Da gibt es Gutscheine und Aktionen, besonders interessant hier für den Profi sind die Angebote US Reedereien.

Deutsche Reedereien wie AIDA oder Tui Cruises sind da mit 10 % Nachlass eher kleinlich unterwegs.

A-ROSA, ein deutscher Flussreiseanbieter ist da mit 30 % Nachlass eine Ausnahme.

Sobald das erste Schiff wieder fährt, wird die Nachfrage massiv steigen. Experten sind sich da einig. Wenn jetzt die Buchungszahlen immer noch gering sind, wird sich das mit tatsächlich buchbaren Reisen sofort ändern. Diese Vorhersagen sind allerdings nur für die Kreuzfahrt realistisch.

Aktuelle News zur Entwicklung bekommen Sie auch in unseren Facebook Gruppen AIDA Cruises Tui Cruises Phoenix Reisen Costa Kreuzfahrten Msc Kreuzfahrten Nicko Cruises uvm.

Werbeanzeigen

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: breaking News, Corona Angebote, corona Virus, Kreuzfahrt news, Kreuzfahrten News, nachgedacht, Nachrichten Kreuzfahrt, news

Author:Claus Blohm

„Der Kreuzfahrttester“ wird bereits seit 1999 redaktionell durch verschiedene Blogs und Interseiten zum Thema Kreuzfahrten betrieben. Die Seite www.kreuzfahrttester.com gilt damit als ältester Kreuzfahrt-Blog auf dem deutschsprachigen Markt. Chefredakteur und Inhaber Claus Blohm gilt mit weit mehr als 2.000 Nächten an Bord verschiedener Schiffe als erfahrener Kreuzfahrtexperte.

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: