Pullmantur am Ende! Insolvenz beantragt! Marke wird eingestellt!

Pullmantur Insolvenz

Erst kürzlich wurde berichtet das das Pullmantur die Flotte “kalt” geparkt hat. Die Schiffe sind also soweit wie möglich runtergefahren. Heute wurde bekannt das Pullmantur, die vom deutschen Richard Vogel geführt wird ,inzwischen sogar in Spanien Insolvenz beantragt hat. Offiziell spricht man noch von Umstrukturierungen.

Leseempfehlung “Das Kreufahrt Buch”

Die Cruises Investment Holding besitzt 51 Prozent der spanischen Kreuzfahrtlinie, während Royal Caribbean die restlichen 49 Prozent besitzt.

Wie berichtet wird ist man bereits dabei besondere Ausrüstung und andere Werte von den Schiffen zu entfernen. Das würde für das komplette aus der Marke sprechen.

Richard Vogel kann da wohl nur noch abwickeln. Allerdings wird er bereits jetzt als neuer Chef von HL Cruises gehandelt.

Richard Vogel hatte erst im letzten Jahr die Trendwende für Pullmantur geschafft, allerdings reicht das nicht um diese Krise zu überstehen. Die Pullmantur Insolvenz ist nicht mehr abwendbar.

Pullmatur bietet nun seinen bereits gebuchten Gästen an, auf andere Schiffe der Royal Caribbean Gruppe um zubuchen.

Royal Caribbean hat bereits seine Anteile an Pullmatur als Verlust im ersten Quartal abgeschrieben.

Info Quelle

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.