Sonntagsfrage: Über den Sinn oder Unsinn der Panoramakreuzfahrten

Kritik Panormakreuzfahrten

Es ist sicher ein zweischneidiges Schwert jetzt so schnell wieder mit Kreuzfahrten zu starten! Denn Gästen kann es nicht schnell genug gehen viele Experten raten dringends davon ab.

Schnellschuss oder sinnvoller Neustart?

Prof: Papathanassis, Experte des IMT (Institut für maritimen Tourismus) an der Hochschule in Bremen spircht im aktuellen Spiegel Interview Zitat: „Wenn es wieder einen Corona-Ausbruch gäbe, wäre das Branchenselbstmord“

Und ganz unrecht hat er nicht! Können die Reedereien wirklich schon mit sogenannten 10 Punkteprogrammen für die Sicherheit der Gäste garantieren? Oder sind die Reedereien getrieben von Ihren Zentralen in den USA und Hannover.

Es war schon interessant wie oft der TUI Chef in Hannover den Neustart beschworen hat, natürlich, es geht immerhin um Geld um sehr viel Geld. Viele Unternehmen haben zu kämpfen. Die Carnival Gruppe zu der auch AIDA Cruises gehört baut massiv Schiffe ab. Es ist natürlich wichtig das Geschäft wieder hoch zu fahren.

Werbeanzeigen

Millionen an Staatshilfen sind geflossen. Auch hier muss die Frage erlaubt sein warum eigentlich? Ich kenne kein Schiff das tatsächlich unter deutscher Flagge fährt. Viele Reedereien benutzen diese Billigflaggensparmodelle um Steuern und Kosten zu sparen und das ohne Ausnahme! Fast alle Mitarbeiter an Bord haben keine deutschen Arbeitsverträge! Müsste da nicht der Staat, wenn er schon zahlt auf Änderungen pochen. Zahlen die grossen Reeder überhaupt Steuern in Deutschland?

Seetage, Abstand halten, Maskenpflicht, ständige Temperaturmessungen …ist das wirklich ein Urlaubstraum?

Ebenfalls bemerkenswert ist wie schnell die Bundesregierung die Reisewarnung für Kreuzfahrten an die Bedürfnisse von Tui Cruises und AIDA angepasst hat. Jetzt sind dann Kreuzfahrten von und nach Deutschland erlaubt. Na welch Zufall!  Ein Schelm, wer Böses denkt.

In der aktuellen Krise hat sich gezeigt welche Reederei sich wirklich um die eigene Crew kümmert und bei welcher Reederei es schon um den Neustart ging obwohl die Crew noch nicht einmal zu Hause war.

Übrigens, in die Karten möchte ‚man‘ sich auch nicht gerne schauen lassen. Eine Anfrage unserer „Kreuzfahrttester Redaktion“ sich auf diesen Reisen über dieses neue Konzept zu informieren, wurde von Tui Cruises abschlägig beantwortet.

Vertrauen und Komunikation in oder über etwas Neues, was ja diese Art Kreuzfahrten nun mal sind, kann nur durch umfassende Information und offene Berichterstattung in der Öffentlichkeit geschaffen werden.

Eine Gütesiegel „vomKreuzfahrttester empfohlen“ ist so sicher nicht verdient!

So liebe Leser nun sind Sie gefragt! Was glauben Sie?

Update 22.07. erste „Blaue Reise“ Absage durch Tui Cruses

Tags: , , , , ,

Categories: breaking News, Kreuzfahrt news, Kreuzfahrten News, kreuzfahrtnews, nachgedacht, Nachtgedanken, news

Author:Claus Blohm

„Der Kreuzfahrttester“ wird bereits seit 1999 betrieben. Die Seite www.kreuzfahrttester.com gilt damit als ältester Kreuzfahrt-Blog auf dem deutschsprachigen Markt.

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

5 Comments on “Sonntagsfrage: Über den Sinn oder Unsinn der Panoramakreuzfahrten”

  1. Anonymous
    20. Juli 2020 at 07:16 #

    Was Hotels können, kann auch ein Schiff! Dort verhalten sich die Menschen sicher disziplinierter als in so manchem Urlaubsort.

  2. Kreta17
    20. Juli 2020 at 10:21 #

    Für mich persönlich ist das kein Reisegenuss. Wenn ich das Schiff nehme, dann wegen der angelaufenen Ziele!!

  3. Klaus Bennert
    22. Juli 2020 at 15:07 #

    Ich finde Ihre Berichterstattung zeitweise etwas voreingenommen. Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen, dass Berichte über Tuicruises oder auch AIDA recht negativ ausfallen.
    Ich würde hier eigentlich etwas mehr Sachlichkeit und Neutralität erwarten.
    Gratis Einladungen oder vergünstigte Angebote der Reedereien werden aber mit Sicherheit gerne angenommen. Schade.

    • 22. Juli 2020 at 15:39 #

      es geht um Berichterstattung die auch mal kritisch ausfallen kann, wenn ich auf Einladungen scharf wäre würde meine Berichterstattung sicherlich anders ausfallen. Auch wenn es vielleicht jetzt Tui und AIDA trifft wenn Sie meinen Blog schon länger verfolgen sollten Sie sehen das ich alle gleich behandele…Ist etwas gut schreibe ich es genauso gerne.
      Was heisst in Ihren Augen Neutralität? Das man nichts in Frage stellen darf? Das man nur die positiven Dinge schreiben darf? Wo bleibt da die Glaubwürdigkeit? Im übrigen hat mich Tui in den letzten Jahren noch nie eingeladen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schnell schnell klappt nicht, Tui Cruises muss erste "Blaue Reise" absagenKreuzfahrttester - Kreuzfahrtmagazin - 21. Juli 2020

    […] Schnellstart Aktion droht also nach hinten los zu gehen und ist bei Experten sowieso […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: