Kreuzfahrt News

26.08.Kreuzfahrt News – Schalgzeilen des Tages

26.08.Kreuzfahrt News – Nachrichten und Schlagzeilen des Tages

26.08.kreuzfahrt news
kreuzfahrt news
  • Princess Cruises storniert bereits jetzt 2 Weltreisen für das Jahr 2021 Betroffen sind die Island Princess und die Pacific Princess. Princess Cruises erklärt diesen Schritt mit schweren Planbarkeit. Viele Häfen bleiben geschlossen und der Flugverkehr wird noch lange brauchen um sich zu erholen.
  • Die drittgrößte Reederei in England, Marella Cruises, gab bekannt, dass sie ihre Betriebspause erneut bis zum 15. November 2020 verlängert hat. Marella Cruises gehört zum deutschen TUI Konzern.
  • Angesichts der aktuellen Empfehlungen des Auswärtigen Amtes und des Außenministeriums des Vereinigten Königreichs (UK Foreign and Commonwealth Office) sowie der großen Komplexität, die der weltweite Kreuzfahrtbetrieb während der Covid-19 Pandemie mit sich bringt verlängert die Traditionsreederei Cunard die Betriebspause über November 2020 hinaus. Die Queen Elizabeth liegt dann bis einschließlich 25. März 2021 still, für die Queen Mary 2 sind alle Reisen bis einschließlich 18. April 2021 ausgesetzt und die Queen Victoria wird die Fahrt erst nach dem 16. Mai 2021 wieder aufnehmen.

Fritz Pichler hat schon für Donald Tump gekocht

  • Fritz Pichler ist heute Chefkoch bei Phoenix Reisen und Herr über 5 Schiffsküchen. In unserem Reisebericht von der Amera haben wir schon einmal über “Pichlers kleine Schweinereien” berichtet. Pichler hat aber schon für Donald Trump gekocht…hättet Sie es gewusst?
  • Norwegen hat wieder geschlossen. Auch dei Einfahrt in die Fjorde ist nicht erlaubt. Das soll nun auch bis zum 01.11. so bleiben. Kreufahrten sind also weiterhin nicht möglich
  • 26.08. Kreuzfahrt News MV Werften vor dem aus? Der Eigner der MV Werften und auch gleichzeitig grösster Auftraggeber die Genting Holding in Honkong hat massive Probleme. Die Verwaltung der Vermögenswerte soll bereits auf die Banken übergegangen sein. Ein solches Fiasko würde alleine bei den MV Werften 3300 Arbeitsplätze in Gefahr bringen.
  • Costa Biosafety Zertifizierung — Das italienische Unternehmen ist der erste Kreuzfahrtanbieter, der die „Biosafety Trust-Zertifizierung“ erhalten hat, ein von der Klassifizierungsgesellschaft RINA entwickeltes System zur Prävention biologischer Risiken an Bord. Im Hinblick auf den verantwortungsvollen Neustart und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation und der Meinung von Experten wird das Unternehmen vor dem Einsteigen für alle Gäste Abstrichproben durchführen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.