AIDA – Müssen Mitarbeiter Angst um ihren Arbeitsplatz haben, Herr Eichhorn?

Felix Eichhorn
AIDA Cruises Felix Eichhorn, Präsident AIDA Cruises, und Reiner Meutsch, Vorsitzender der Stiftung FLY & HELP Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht

Diese Frage stellte nun die Ostseezeitung Felix Eichhorn den Präsidenten von AIDA Cruises. Der Rostocker Eichhorn der die Geschicke der Reederei sei 5 Jahren in den Händen hält, ist zuversichtlich. Arbeitsplätze seien nicht in Gefahr! Immerhin beschäftigt AIDA Cruises in Rostock 1500 Mitarbeiter.

2019 war nicht nur für AIDA Cruises das stärkste Jahr, mit 14 Schiffen und 1,3 Mio Gästen. Neue Schiffe sind bestellt und der Trend war klar.

Eichhorn hat das Unternehmen auf eine lange Durststrecke eingestellt und sieht sich gut vorbereitet. Der Costa Konzern zu dem auch AIDA Cruises gehört gibt die Verluste mit 1,5 Mrd. Euro an. Eichhorn nennt zwar keine genauen Zahlen…Trotzdem kommen einige Millionen Kosten im Monat zusammen für eine Flotte die nicht fährt.

Eichhorn bleibt zuversichtlich und sieht die Flotte spätestens im Sommer 21 wieder fahren.

Wussten Sie schon? Jeder Schiffsanlauf einer AIDA bringt dem Hafen im Schnitt 1 Mio Euro an Wertschöpfung für die Wirtschaft. 50 Mal will AIDA Schiffe nach Rostock kommen lassen. Das Macht dann 50 Mio Euro Wertschöpfung, auch hier sieht sich Eichhorn in der Verantwortung.

Das ganze hochinteressante Interview lesen Sie hier

AIDA bestätigt noch einmal – 2021 und 2023 kommen die nächsten LNG-Schiffe, 2021 testet AIDA die ersten Brennstoffzellen und Batterien an Bord.

Jetzt Kreuzfahrtkalender bestellen

Tags: , , , , ,

Categories: AIDA Cruises, AIDA News, breaking News, Kreuzfahrt news, Kreuzfahrten News, news, News täglich aktuell, Tagesnews

Author:Claus Blohm

„Der Kreuzfahrttester“ wird bereits seit 1999 betrieben. Die Seite www.kreuzfahrttester.com gilt damit als ältester Kreuzfahrt-Blog auf dem deutschsprachigen Markt.

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: