Empress of the Seas geht an Start Up in Indien

Empress of the Seas

Wie jetzt bekannt wurde geht die Empress of the Seas an eine indische Neugründung mit Namen Cordelia Cruises. Das ist sehr interessant weil Jürgen Bailom, Präsident und CEO von Cordelia Cruises, bereits auch bei Jalesh Cruises CEO war.

Die Jalesh Cruises gehörte zu Essel Gruppe.

Beide Reedereien sind in Firmengeflecht über die Waterways Leisure Tourism Pvt Ltd insofern miteinander verbunden, das Waterways die Jalesh Cruises, also das was übrig war gekauft hat, um mit dem Peronal nun die neue Cordelia Cruises zu betreiben.

Da die MS Karnica bereits versteigert ist (Schrott), hatte nun die neue Reederei kein Schiff und hat sich nun die Empress of the Seas gesichert. Unter welcher Marke nun das Schiff wieder in Dienst gestellt wird und ob weitere Schiffe folgen werden ist noch unklar. Derzeit gibt es Schiffe ja günstig überall.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.