Griechenland macht wieder dicht!

Kreuzfahrtschiffe und Sportboote dürfen Griechenland vorerst nicht mehr anlaufen.

Zuletzt war Griechenland auch für TUI Cruises eine der wenigen Möglichkeiten noch Kreuzfahrten anzubieten. Andere Reeder hatten Griechenland massiv in Ihre Neustartpläne ab Januar und Februar eingeplant.

Griechenland hat den Reiseverkehr von und aus dem Land deutlich eingeschränkt. Lesen Sie mehr beim auswärtigen Amt.

Die Ein- bzw. Ausreise auf dem Landweg für „non-essential travels“, also touristische Reisen, ist nur über Bulgarien und nur über den Grenzübergang Promachonas möglich. Eine Ein- und Ausreise über Albanien oder Nordmazedonien ist bis auf weiteres nur griechischen Staatsangehörigen, Personen mit griechischem Aufenthaltstitel und Personen mit nachweislich festem Wohnsitz in Griechenland sowie Personen, die einen dringlichen beruflichen Grund nachweisen können, möglich und nur von 7 bis 23 Uhr gestattet. Einreisende aus Albanien (Grenzübergang Kakavia) müssen sich in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben.

Bei Ein- bzw. Ausreise auf dem Landweg von/nach Deutschland sind die Einreisebestimmungen der Transitländer zu beachten.

Besonders intensiv hatte auch MSC Kreuzfahrten die griechischen Inseln mit eingeplant. Das muss nun alles umgeplant werden.

Die griechische Regierung hat einen landesweiten „Lockdown“ zunächst bis zum 11. Januar 2021 erlassen.
Supermärkte und Geschäfte, die für die Grundversorgung erforderlich sind, z.B. Apotheken, Bäckereien, Metzgereien, Wochenmärkte und Tankstellen bleiben geöffnet. Folgende Maßnahmen gelten:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.