Ponant – Neuseeland-Kreuzfahrten endgültig abgesagt

Ponant hat seine geplanten Kreuzfahrten von Neuseeland aus abgesagt. Ponant hatte versucht, Probleme mit Immigration New Zealand zu lösen, die die Einreise für die Hotelbesatzung an Bord der  Le Laperouse verweigert hatten . 

Ponant weist bedauerlicherweise darauf hin, dass unser kleines Expeditionsschiff Le Laperouse gezwungen war, ihre Saison mit sieben ausgebuchten Expeditionsreisen in Neuseeland für Neuseeländer abzusagen. Fast 700 Passagiere haben jetzt eine Absage erhalten.

Seltsame Entscheidungen? Die Behörden hatten den 21 Offizieren und der technischen Besatzung des Schiffes Visa erteilt, den Mitarbeitern der Hotelabteilung jedoch Visa verweigert. 

Es wurde vorgeschlagen, dass Ponant Einwohner Neuseelands einstellen sollte, Natürlich war es nicht möglich in der kürze eine entsprechende Besatzung zu bekommen.

Ponant teilte im Gespräch mit neuseeländischen Medien mit, dass man alles getan habe, was von den neuseeländischen Behörden verlangt wurde. 

Im Dezember erhielt Ponant eine wirtschaftliche Ausnahmeregelung. Alle nötigen Daten der Besatzung wurden per Manifest vorab geliefert. Alle Besatzungsmitglieder wurden auf COVID 19 negativ getestet. Das Schiff fuhr auch extra langsam nach Neuseeland um die Quarantänebestimmungen einzuhalten.

Alle Bemühungen auch über örtliche Verbände blieben erfolglos.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.