Royal Caribbean & Universität von Nebraska – Studie zur Übertragung von Viren an Bord – Video

Royal Caribbean Virenschutz

  • unabhängige Studie zur Übertragung von Aerosolpartikeln durch das Heizungs, Lüftungs und Klimasystem an Bord eines Schiffes

Neue Filter und neue Techniken helfen…An Bord der Oasis of the Seas haben Wissenschaftler der University of Nebraska Tests durchgeführt. Das Ergebnis ,- die Übertragung von den Aerosolen zwischen den Kabinen über die Klimaanlage ist so gut wie auszuschließen. Damit wird auch eine Übertragung von Corona Viren unwahrscheinlich.

Die Studie untersuchte speziell die Effektivität und Effizienz von Schiffsumluftsystemen, Belüftung, Filter, und Versorgung. Getestet wurden die Luftströme in den verschiedenen Bereichen des Schiffes. Dazu gehörten die Gästekabinen, Besatzungskabinen, Lounges und alle anderen öffentlichen Räume.

die Forscher konnten an Bord keine Übertragung von Aerosolpartikeln nachweisen, nicht in der Luft und auch nicht auf Oberflächen. Royal Caribbean hat zusätzlich die medizinischen Einrichtungen an Bord mit eigenen Belüftungssystemen ausgestattet und zusätzliche HEPA Filter hinzugefügt.

Royal Caribbean Virenschutz – Damit hat Royal Caribbean einer wichtige Herausforderung für die Sicherheit der eigenen Besatzung und Passagiere gestellt. Das es auf hochmodernen Schiffen so gut funktioniert, beweist zur Zeit auch Tui Cruises. Auch wenn es hin und wieder einen Corona Fall gibt, wird die Ausbreitung an Bord, durch moderne Luftsysteme verhindert

Hier sehr Ihr Ihr ein aktuelles Video zum Thema!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.