Meyerwerft: Papenburger bekommen neuen Auftrag für Kreuzfahrtschiff

Eine wichtiges Signal in diesen Tagen setzt die Meyerwerft, die es geschafft hat, trotz Krise einen Auftrag aus Japan an Land zu ziehen. Die japanische NYK Gruppe, eine der grössten Reedereien der Welt platziert erstmalig einen Auftrag in Papenburg.

Der Neubau mit 229 Metern Länge (51.950 GT) ist verhältnismäßig klein , sichert aber damit trotzdem den Fortbestand des Werftstandortes Papenburg.

Jan Meyer: „Wir haben unseren neuen Kunden aus Japan in dieser weltweit extrem schwierigen Marktsituation und weltweiter Konkurrenz mit dem besten Schiffskonzept, Innovationen, Qualität und einem für uns sehr herausfordernden Preis als neuen Kunden gewinnen können. Mein Dank gilt der gesamten Belegschaft und insbesondere der Sales & Design-Abteilung, die in dieser angespannten Phase Großartiges geleistet hat. Es ist der erste Auftrag in der 226-jährigen Werftgeschichte, bei dem alle Vertragsunterlagen und Pläne im Rahmen von Videokonferenzen erstellt und verhandelt wurden. Der Einsatz hat sich gelohnt.“

Kreuzfahrttester Online Shop

Großkonzern NYK beschäftigt mehr als 37.000 Mitarbeiter und hat 700 Schiffe

Die NYK Gruppe mit mehr als 37.000 Beschäftigten gehört zu den größten Reedereien der Welt und ist vor allem im Container-, RoRo-Markt sowie in der Logistik mit 700 Schiffen tätig. Das aktuelle Kreuzfahrtschiff der NYK Line ist die Asuka II, die 1990 von der Mitsubishi Heavy Industries (Japan) abgeliefert wurde und als größte Kreuzfahrtschiff Japans ein Premium- und Luxussegment bedient.

Trotz der Pandemie sind in den vergangenen zwölf Monaten acht Schiffe von den Werft-Standorten in Papenburg, Rostock und Turku (Finnland) abgeliefert worden.

Technische Daten Neubau für NYK Gruppe
Länge 228,86 Meter
Breite 29,80 Meter
Tonnage 51.950 GT
Passagierkabine 385 Kabinen
Kapazität 744 Passagiere
Besatzung 470 Crew
Treibstoff LNG-Antrieb

 NYK Gruppe

Die NYK Group ist eine der größten Reedereien mit einem der größten Transport- und Logistiknetzwerke der Welt. Die Flotte des Unternehmens umfasst 361 Massengutfrachter, 119 Autotransporter, 95 Containerschiffe, 71 LNG-Tanker, 65 Tanker, 42 Holzschnitzeltransporter, ein Kreuzfahrtschiff und 42 weitere Schiffe (einschließlich Mehrzweck- und Projektfrachtschiffe).

Der Umsatz von NYK belief sich im Geschäftsjahr 2019 auf mehr als 1668 Milliarden Yen (rund 12,9 Milliarden Euro). Die NYK Gruppe beschäftigt weltweit etwa 37.000 Mitarbeiter. NYK hat seinen Sitz in Tokio und verfügt über regionale Zentralen in London, New York/New Jersey, Singapur und Shanghai.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.