MSC schafft freiwilliges Trinkgeld ab und führt Servicegebühr ein

MSC Cruises Serviceentgeld – MSC Cruises hat es immer noch nicht verstanden was deutsche Reisende wollen. Nach dem es nun in Deutschland bereits sehr viele rechtsgültige Urteile gibt, die eine Servicecharge oder wie immer man das nennt verbietet, versucht es MSC nun mit einer “Hotel Servicegebühr”. Diese Gebühr soll nun fester Bestandteil des Reisepreises sein. Ist es aber nicht, denn es wird nun doch wieder gesondert ausgewiesen – zusätzlich zum Reisepreis!

Bisher hatte man in Deutschland Reisepreisanzeigen die ergänzt worden mit + Servicecharge. Das darf laut deutschen Gerichten nicht sein. Jetzt nennt MSC es etwas anders, macht die Zahlung verpflichtend .

Unser neuer Kreuzfahrttester Online Shop

MSC Cruises Serviceentgeld – Damit kann nun MSC Cruises wieder den Reisepreis entsprechend niedrig bewerben. Es wird nun 2 Anzeigen geben. Es heisst nicht mehr zzgl. Servicecharge sondern es gibt zwar einen Gesamtpreis und den Preis ohne Servicegebühr. Also am Ende doch wieder eine versteckte Reisepreiserhöhung mit dem Unterschied das man Sie nicht mehr stornieren kann. Das kann man bereits jetzt in den aktuellen Preisangeboten auf der MSC Webseite sehen.

Warum kann MSC nicht einfach einen Reisepreis ausrufen, und Ihre Servicecharge intern wie auch immer verrechnen. Es hat sich also nichts geändert, außer das die Servicecharge nicht mehr stornierbar ist! Was sollen diese Versteckspiele? Nun… die neuen Formulierungen mögen rechtlich sicher sein, hinterlassen aber trotzdem einen Faden Beigeschmack.

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Serviceentgeld dann schreibt uns gerne hier oder in unserer MSC Facebook Gruppe

Weitere News: Nicko Cruises startet mit World Voyager durch

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.