Norwegian Cruise Line spendet 10 Mio. US Dollar für Alaska Hafenstädte

Spende für Alaska …

Die Hafengemeinden in Alaska die von der Kreuzfahrt leben, sind stark betroffen von anhaltenden Kreuzfahrtlockdown. 60 % des gesamten Touristikumsatzes in Alaska werden durch Kreuzfahrtgäste generiert.

 „Alaska ist eines der beliebtesten Kreuzfahrtziele unserer Gäste und wir tun alles in unserer Macht stehende, um den Betrieb in den USA sicher wieder aufzunehmen, was den Familien, Gemeinden und kleinen Unternehmen, die darauf angewiesen sind, dringend benötigte Hilfe bietet auf Kreuzfahrttourismus für ihren Lebensunterhalt.“ sagte Frank Del Rio, Präsident und CEO von Norwegian Cruise Line Holdings Ltd.

Unsere Norwegian Facebook Gruppe

Spende für Alaska … Die ausbleibenen Kreuzfahrtschiffe verursachen laut Schätzungen einen gesamtwirtschaftlichen Schaden von 3.3 Mrd. Euro. Da sind natürlich 10 Mio. nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immerhin eine tolle Geste und ein Zeichen dafür, das NCL auf eine langfristige Zusammenarbeit setzt.

Alaska hat noch ein weiteres Problem. Solange Kanada keine Kreuzfahrtschiffe erlaubt, können auf Grund der aktuellen Gesetze keine Schiffe direkt nach Alaska kommen, auch wenn die CDC die Kreuzfahrt wieder zulässt.

Die 10 Mio. Zuwendung geht direkt an die Hafengemeinden Juneau, Ketchikan, Skagway, Hoonah, Seward und Sitka, um dringend benötigte Unterstützung zu leisten, mit denen diese Gemeinden derzeit aufgrund der anhaltenden Aussetzung der Kreuzfahrt konfrontiert sind. 

Unsere Spendenaktion braucht auch noch Hilfe

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.