Ambassador Cruise Line

Pacific Dawn (Satoshi) bekommt neue Chance als “Ambience” für Ambassador Cruise Line

Nun ist es raus! Das Krypto Schiff Satoshi oder vorher Pacific Down bekommt noch eine Chance, wir haben ja bereits darüber berichtet.

Die neue englische Gesellschaft legt Wert darauf nichts mit CMV zu tun zu haben. Allerdings ist der neue CEO der alte vom CMV, Christian Verhounig.

Verhounig bringt nicht nur die Kunden von CMV mit sondern auch die Pläne für die ursprünglich geplante Amy Johnsen für CMV. Aber auch Buchungssysteme, Büromöbel oder Autos bringt Verhounig mit, der Sie aus der Insolvenzmasse von CMV erworben hat.

Es ist jetzt tatsächlich das gleiche Schiff nur unter anderen Namen mit dem Ambassador Cruises starten will. Das Konzept bleibt ebenfalls ähnlich wie bei CMV.

Ambassador will das Schiff für viele Millionen Pfund renovieren und auch an neuste Umweltstandards anpassen.

Kann dieses Projekt Erfolg haben? Mit nur einem Schiff bleiben die Kosten einfach zu hoch. Das Schiff bleibt trotz Renovierung alt und kosten intensiv. Es ist also zu erwarten, das Ambassador, ähnlich der CMV weitere älteren Tonnage aufkauft und in Dienst stellen wird.

Wie die englischen Kollegen des Portals Shipmonk berichten gibt es bereits 35 neue Mitarbeiter. Die “Jungfernfahrt” der “Ambiente” wird im April 2022 erwartet. Die Routen die Folgen sind in erster Linie in Nordeuropa und im Winter gibt es auch Reisen in die Karibik.

Auch wenn man nicht müde wird zu betonen, das man mit CMV nichts zu tun hat, ist es letztendlich rein praktisch der CMV Nachfolger! Webseite der neuen Ambassador Cruise Line

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.