Alaska Kreuzfahrten wieder möglich US Reeder reagieren schnell

Alaska Kreuzfahrten – Der US Senat und das Repräsentantenhaus haben entschieden für dieses Krisenjahr eine Ausnahme (Alaska Tourism Recovery Act ) zuzulassen, damit US Reedereien auch direkt nach Alaska fahren können. Hilfreich ist auch das die CDC das Verbot von Kreuzfahrten über 7 Tage zurückgenommen hat.

Royal Caribbean schickt gleich 2 Schiff nach Alaska. Die Serenade of the Seas fährt einwöchige Touren ab bis Seattle. Die Ovation folgt im August. Die einwöchige Reiseroute geht über Juneau, Sitka, Ketchikan und Icy Strait Point, Alaska, sowie den atemberaubenden Endicott Arm Fjord und den Dawes Glacier.

Die Ovation of the Seas folgt im August zum Glacier National Park, der Inside Passage, und fährt und Juneau und Skagway an.. 

Facebook Kreuzfahrttester News

Alaska Kreuzfahrten – Celebrity Cruises schickt die Celebrity Summit (frisch aus der Werft) ab dem 23.07. ebenfalls auf die Route Ketchikan, Juneau, Skagway und nach Endicott Arm und Dawes Glacier. Start und Ende ebenfalls in Seattle.

Carnival Cruises will ebenfalls im Juli, von Seattle aus 3 Schiffe der Unternehmensgruppe entsenden. Das sind die Carnival Miracle, Majestic Princess und die Nieuw Amsterdam. ( Juneau, Skagway, Ketchikan sowie landschaftlich reizvolle Kreuzfahrten im Tracy Arm Fjord. 

Alle Fahrten (alle Reedereien) werden mit geimpfter Besatzung durchgeführt und alle über 16 Jahre müssen geimpft sein. Ab dem 1. August 2021 müssen alle US-Gäste ab 12 Jahren vollständig geimpft sein.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.