RKI meldet – Ungarn kein Risikogebiet mehr – Donaukreuzfahrten möglich

Ungarn Donau Kreuzfahrt

Flusskreuzfahrten auf der Donau. Die Ampeln stehen nun auf Grün!

Die meisten Donau Reisen enden in Budapest. Budapest auch selbst ist immer ein Höhepunkt der Donau – Kreuzfahrt. Ab heute Sonntag stuft das RKI Ungarn nicht mehr als Risikogebiet ein.

Das RKI hat die Reisewarnungen und Risikogebietseinschätzungen wieder angepasst.

Slowenien wurde zum allgemeinen Risikogebiet herabgestuft. Das kann bedeuten das es zwar Kreuzfahrten nach Budapest gibt aber der Halt in Bratislava vorerst ausfallen wird. Auch weitere Reisen ins Donaudelta wird es vermutlich noch nicht geben.

Die klassischen deutschen Donauanbieter wie Phoenix Reisen, Nicko Cruises, 1AVista oder A-Rosa haben bereits Sicherheitskonzepte vorgelegt und bei ersten Fahrten im letzten Jahr bewiesen das es geht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.