Flusskreuzfahrer “Amadeus Classic” mit 80 positiven getesteten Gästen in Wien

Corona Flussschiff Wien – wie verschiedene örtliche Tageszeitungen zunächst meldeten soll ein Flusskreuzfahrer mit 178 Passagieren an Bord in Wien vor der Schleuse Nussdorf festliegen. 80 Gäste seien bisher positiv getestet worden. Genaueres ist noch nicht bekannt. Es war auch noch länger unklar zu welcher Reederei das Schiff gehört.

Inzwischen ist aber klar es handelt sich um die “Amadeus Classic”

Das Schiff fuhr aus Deutschland über Passau nach Wien. Wie eine Sprecherin des Wiener Krisenstabes einen Bericht des ORF Wien am Mittwochabend bestätigte! Unter den Gästen sind 80 Infektionen mit SARS-CoV-2 bestätigt.

Das Schiff wurde unter Quarantäne gestellt, Gäste haben das Schiff nicht verlassen. Derzeit wird intensiv an einer Lösung gearbeitet. Wir werden weiter berichten.

MS Amadeus Classic fährt für den Veranstalter Amadeus Flusskreuzfahrten. Die Amadeus Flusskreuzfahrten GmbH mit Sitz in München vermarktet als Reiseveranstalter die Schiffe der Amadeus-Klasse der renommierten österreichischen Reederei Lüftner Cruises auf dem deutschen Markt.

Jetzt Kreuzfahrtkalender 2022 bestellen

3 Kommentare

  1. Auffallend, dass das Wort “Impfung” in keiner Berichterstattung gefallen ist. Würde man merken, dass der Impfpass überflüssig ist?!?
    LG

  2. Moin,
    der erste Buss mit deutschen Gästen hat Österreich verlassen, die restliche Gäste sollen im Laufe des Tages folgen. ALLE an Bord waren 2-Fach geimpft, haben keine typischen Symptome, daher keine Gefahr das jemand schwer erkranken oder gar sterben wird. Auch vier Besatzungsmitglieder waren infiziert.
    Servus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.