MS Europa 2 bricht aktuelle Reise ab und schickt Gäste nach Hause

wie in den sozialen Medien berichtet wird, musste die Reise der MS Europa 2, die in den Emiraten unterwegs ist abgebrochen werden. Es soll an Bord mehrere Corona Fälle geben. Die aktuelle Weihnachts – und Silvester Reise endet nun vorzeitig wieder in Dubai. Angeblich soll der Kapitän betroffen sein.

Gelobt wird in den sozialen Medien die besonders gut nachvollziehbare Kommunikation an Bord zu den aktuellen Geschehnissen. Alle die unter Quarantäne stehen geht es gut.

Es braucht keine unnötigen Spekulationen, uns Gästen fehlt es an nichts. Alle Entscheidungen an Bord sind nachvollziehbar so ein Gast bei Facebook!

Eine Stellungnahme von Hapag Lloyd Cruises steht noch aus. Wir werden hier selbstverständlich über die weiteren Vorgänge berichten. Es wird berichtet das alle Gäste am 30.12. das Schiff verlassen sollen.

update:

Hapag-Lloyd Cruises Stellungnahme: Fahrplanänderung / Reiseabbruch EUROPA 2

Hamburg, 28.12.2021
Wir bestätigen die Fahrplanänderung und vorzeitiges Reiseende der laufenden Reise der EUROPA 2. Bei routinemäßigen COVID-19-Testungen an Bord haben wir Fälle von COVID-19 identifiziert. Den betroffenen Personen geht es gut, sie haben keine bzw. nur milde Symptome. Alle Personen an Bord (Gäste sowie Besatzung) sind vollständig geimpft. Die Sicherheit der Gäste und Besatzungsmitglieder stehen jederzeit an erster Stelle.

Karibik Häfen verweigern Kreuzfahrtschiffen die Einfahrt

Entsprechend des etablierten Präventions- und Hygienekonzepts wurden die positiv getesteten Personen sowie negativ getesteten Kontaktpersonen (identifiziert als Kontaktgruppe 1) umgehend an Bord getrennt voneinander isoliert. Geplant ist, dass die positiv getesteten Personen in Dubai ausgeschifft werden und hier in Quarantäne gehen, wo sie durch einen medizinischen Dienstleister betreut werden.

Die EUROPA 2 befindet sich ebenfalls auf dem Weg nach Dubai, wo die Reise allerdings vorzeitig am 30. bzw. 31. Dezember für alle Gäste endet. Die Reise ist am 18. Dezember gestartet, die Anläufe der ersten Woche in den Emiraten wurden durchgeführt, geplante Anläufe auf den Seychellen mussten leider ausfallen. An Bord befinden sich aktuell rund 280 Gäste und 380 Besatzungsmitglieder.

TV Hinweis: Traumschiff wieder Neujahr mit der Folge Namibia

Wir bedauern sehr, dass wir die Reise nicht wie geplant durchführen konnten. Hapag-Lloyd Cruises organisiert selbstverständlich die Rückreise der Gäste.
Seit Sommer 2020 führt Hapag-Lloyd Cruises wieder Kreuzfahrten mit einem umfassenden Präventions- und Hygienekonzept durch, welches durch das SGS Institut Fresenius geprüft und verifiziert wurde. Dieses sieht unter anderem den vollständigen Impfschutz sowie verpflichtende COVID-19-Tests für Gäste vor und während Mitreise vor und beinhaltet auch strenge, mit den Behörden definierte Prozesse, für die Früherkennung und den Umgang mit
Verdachtsfällen an Bord, die hier umgesetzt wurden. Durch Tests aller Crewmitglieder und Isolation vor dem Dienstantritt an Bord eines Schiffes, regelmäßige weitere Tests im Rahmen des Einsatzes, sowie die Testpflicht für alle Passagiere können mögliche Infektionen frühzeitig erkannt werden und entsprechende Protokolle umgesetzt werden, um einer Verbreitung entgegen zu wirken. Auf diese Weise kann der Kontaktkreis an Bord weitest möglich eingeschränkt und nachvollzogen werden.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.