TUI Cruises sagt morgen startende Karibik Reise der Mein Schiff 2 ab – jetzt kompletter Reiseabbruch

Update: 18.01.2022 – TUI Cruises bricht nun die Reise komplett ab.

TUI Cruises sagt: Als reine Vorsichtsmaßnahme und zum Schutz von Gästen und Besatzung unterbricht TUI Cruises den Kreuzfahrtbetrieb in der Karibik auf der Mein Schiff 2 ab Dienstag, 18. bzw. Mittwoch, 19. Januar, für einige Tage. Damit endet die Reise der rund 939 Gäste in Bridgetown / Barbados, wo das Schiff aktuell liegt. Bereits gestern hatte TUI Cruises rund 800 Gästen ihre Anreise abgesagt, deren Zustieg für heute auf Barbados geplant war.

+++

Voraussichtliche Lesedauer: 3 minutes

Auf der aktuellen Karibikreise der Mein Schiff 2, kam es an Bord zu Corona Fällen. Es wird wieder nur von vereinzelten Fällen gesprochen. Allerdings müssen es viele Fälle sein, dass TUI Cruises glaubt, denn Service nicht mehr aufrechterhalten zu können.

TUI Cruises hat jetzt auf der Mein Schiff 2 vermutlich das gleiche Problem wie die AIDAnova Anfang des Jahres in Lissabon. TUI Cruises sagt jetzt sehr kurzfristig die Reise ab. Das bedeutet vermutlich wieder gestrandete Gäste auf Barbados.

Mein Schiff Facebook-Gruppe

Allerdings bleiben weiterhin Gäste an Bord, die noch bis La Romana weiterfahren. Andere beenden ebenfalls Ihre Reise auf Barbados regulär. TUI Cruises nimmt aber keine neuen Gäste mehr auf. Das deutet darauf hin, dass TUI Cruises auch die nächste Reise ab La Romana absagen wird.

TUI Cruises bittet nun alle Passagiere nicht mehr anzureisen. Die Gäste, die sich bereits auf Barbados befinden, sollen von der örtlichen Agentur betreut werden, damit die Heimreise ermöglicht wird.

TUI Cruises hat bereits eine Stellungnahme abgegeben und die Reiseabsage bestätigt.

Was passiert eigentlich, wenn der Test plötzlich positiv ist.

Hier die offizielle Stellungnahme von TUI Cruises dazu (aktualisiert 17.01.2022)

Wir bestätigen die kurzfristige Absage einer Karibik-Kreuzfahrt für neuanreisende Gäste, gebucht für die Mein Schiff 2. Der Zustieg der rund 800 Gäste war für den 17. Januar in Bridgetown / Barbados geplant. 

Der laufende Kreuzfahrtbetrieb mit Gästen bleibt davon unberührt: Die am 14. Januar gestartete Reise (lab/bis La Romana / Dominikanische Republik vom 14.-28. Januar) wird wie geplant fortgesetzt. Für eine andere Gruppe von Gästen geht in Bridgetown / Barbados ihre Kreuzfahrt regulär zu Ende. 

Hintergrund der Absage sind einzelne Fälle von COVID-19, die im Zuge von Routinetestungen an Bord festgestellt wurden. Gemäß der Prozesse des Mein Schiff Gesundheitskonzepts sind alle betroffenen Personen unmittelbar in einen speziell vorbereiteten Bereich isoliert worden. Es besteht kein Grund zur Sorge, alle haben keine oder nur milde Symptome. Auch die Sicherheit für Gäste und Besatzung war und ist in keiner Weise gefährdet.

Unter den positiv getesteten Personen sind auch einige für den Servicebereich wichtige Positionen. Der gewohnte Mein Schiff Service ist daher mit mehr Gästen an Bord nicht zu gewährleisten. Zudem können uns die Behörden in Barbados zum jetzigen Zeitpunkt keine Freigabe für neuanreisende Gäste garantieren.

An Bord befinden sich aktuell rund 1.800 Gäste und rund 800 Besatzungsmitglieder. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.