Costa Mitarbeiter Hamburg

Deutsche Costa Mitarbeiter unterstützen Hamburger Tafel

Costa soziales Engagement, Butterkeks und Prinzenrolle, es müssen nicht immer Millionen sein!

Voraussichtliche Lesedauer: 1 minute

Es gehört inzwischen zum guten Ton, dass sich Reedereien sozial engagieren oder sich besonders um Umwelt und Klimaschutz auf den eigenen Schiffen bemühen. Diese Projekte sind nützlich und wichtig, beziehen sich aber oft auf die Schiffe selbst oder um große Naturschutzprojekte. Bei den meisten dieser Projekte, so wichtig sie auch sind, haben hilfsbedürftige Menschen wenig davon. Den wer „wenig“ hat, kann sich in der Regel keine Kreuzfahrt leisten.

Die Mitarbeiter des Hamburger Costa Kreuzfahrten Büros gehen nun mithilfe der Costa Crociere Foundation einen eigenen Weg, den sie auch selbst tatkräftig unterstützen, wie das Foto zeigt.

Übrigens, keine Kreuzfahrt ohne Gütesiegel

Wir haben einen Betrag von der Costa Crociere Foundation erhalten, den wir unserer Stadt spenden können. Wichtig ist es bei dieser Initiative, auch uns Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, selbst mitzuwirken und nicht nur einfach zu spenden. Da Costa in Italien und Frankreich viel mit den Lebensmitteltafeln zusammenarbeitet, sind wir auf die Hamburger Tafel zugegangen.

Hamburger Costa Büro

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.