Nun ist AIDAvita dran – Nach 20 Jahren ist Schluss!

Die wichtigste Meldung des Tages versteckt AIDA Cruises wieder am Ende der Pressemeldung zum Winterprogramm 2022/23.

Nach dem die AIDAcara zur “Astoria Grande” wurde und seit dem ohne Einsatz für Istanbul wartet, die AIDAmira zu Ambassador Cruise Line wechselte ist nun die AIDAvita dran. AIDA Cruises sortiert fleissig aus. Übrig bleibt aus den “Gründerjahren” die AIDAaura.

AIDA Meldung dazu:

Nach 20 erfolgreichen Jahren wird AIDAvita nicht wieder für das Unternehmen eingesetzt werden. Gäste, die bereits eine Reise mit AIDAvita gebucht haben, werden kontaktiert und über ihre neuen Reiseoptionen bzw. Umbuchungsmöglichkeiten informiert. So wird AIDAbella die Routen „Große Winterpause“ von AIDAvita übernehmen. Die Reisen führen in 43 bzw. 44 Tagen von Hamburg in die Karibik und zurück. In 21 bzw. 26 Tagen geht es zu den Kanaren und wieder nach Hamburg zurück. Die drei Kreuzfahrten „Herbstliche Nordlichter“ ab/bis Hamburg werden ebenfalls von AIDAbella übernommen. Selbstverständlich können sich AIDAvita Gäste auch für eine andere Kreuzfahrt aus dem vielfältigen AIDA Programm bis Winter 2023/24 entscheiden. 

AIDA Cruises 14.06.2022

Was aus der AIDAvita wird ist noch unklar. AIDA Cruises reduziert damit erneut Kapazitäten. Die AIDAvita hatte den Dienst nach der Pandemie noch nicht wieder aufgenommen. Das ist nicht verwunderlich die Zeiten sind nicht einfach. Wir werden weiter berichten.

Immer aktuelle News bekommt ihr auch in unserer AIDA Facebook Gruppe