MSC Bellissima

MSC Cruises: ISO Flotten Zertifizierung zum Schutz der Meeresumwelt

MSC Cruises ISO Zertifizierung

MSC Cruises gab heute bekannt, dass die gesamte Flotte nach ISO 21070:2017 für den Schutz der Meeresumwelt zertifiziert wurde. Diese Norm legt Verfahren für das Abfallmanagement an Bord fest, einschließlich Handhabung, Sammlung, Trennung, Kennzeichnung, Behandlung und Lagerung. Sie beschreibt auch die Schnittstelle zwischen Schiff und Land sowie den Transport von Abfällen vom Schiff zu Hafenauffanganlagen. Alle Neubauten, die von MSC Cruises in Dienst gestellt werden, erhalten diese Zertifizierung.

Hanse Sail 2022: AIDA Cruises mit zwei Schiffen zu Gast

Die Zertifizierung nach ISO 21070:2017 ergänzt die EU-Durchführungsverordnung 2022/91 vom 21. Januar 2022, in der die Kriterien festgelegt sind, anhand derer festgestellt werden kann, dass ein Schiff geringere Abfallmengen erzeugt und Abfälle auf nachhaltige und umweltverträgliche Weise behandelt. Die ISO-Kriterien liefern zusätzliche Informationen über Praktiken der Abfallbewirtschaftung, die die Hafenbehörden bei der Berechnung der Gebührenermäßigung für die Nutzung von Hafenauffangeinrichtungen gemäß der EU-Richtlinie 2019/883 berücksichtigen können.

MSC Cruises ändert sein Gesundheits- Sicherheitsprotokoll ab US-Häfen

Minas Myrtidis, VP Environmental Operations & Compliance, sagte: „Wir freuen uns, dass unsere gesamte Flotte nun nach ISO 21070:2017 zertifiziert ist. Wir arbeiten an nachhaltigen Lösungen für Herausforderungen, vor denen unsere Branche steht und setzen weiterhin jedes verfügbare Instrument ein, um dies zu beschleunigen, einschließlich Industriestandards und Zertifizierungen.”

Immer aktuelle News auch in unserer MSC Facebook Gruppe

ISO 21070:2017 legt Verfahren für das Management von Müll an Bord fest, einschließlich Handhabung, Sammlung, Trennung, Kennzeichnung, Behandlung und Lagerung. Es beschreibt auch die Schiff-Land-Schnittstelle und die Lieferung von Müll vom Schiff zur Hafenauffangeinrichtung.