MS Braemer

Fred Olsen Cruise Line trennt sich von der „Braemer“

MS Braemer Verkauf!

Der Grund: Einfach zu klein! Fred Olsen macht den gleichen Fehler wie alle anderen auch. Die „Braemer“ wird aussortiert, weil sie offiziell zu klein ist. Die „Braemer“ bietet Platz für 977 Passagiere. Das 1993 gebaute Schiff wird bis zum Verkauf an einen neuen Eigner aufgelegt. Die Crew wird auch die anderen Olsen Schiffe verteilt.

Intern wird es viele weitere Gründe geben wie, das Schiff ist zu teuer, man findet nicht genug Crews oder die Umsatzrendite stimmt nicht.

Kreuzfahrttester Weihnachtsgewinnspiel mit Phoenix Reisen

MS Braemer Verkauf … Allerdings ist der Markt für gebrauchte Schiffe dieser Größe komplett zusammengebrochen. Auch die AIDAvita wartet schon seit Monaten in Tallinn auf einen Käufer. Das Ende wird für beide Schiffe der Abwracker sein. Den es kann sich keine Reederei leisten, die Schiffe Jahrelang aufzulegen.

Die „Braemer“ diente bereits als Crown Majesty, Crown Dynasty und Norwegian Dynasty. Nach dem 2001 das Schiff von der Olsen Cruise Line gekauft wurde, gab es einen aufwendigen Umbau in Hamburg bei Blohm und Voss. Das Schiff wurde in Bremer umbenannt. 2008 wurde das Schiff ebenfalls bei Blohm und Voss um 32 m verlängert.