Havila

Gefährlich? Erstaunlich! Havila verbietet Elektro-, Hybrid- und Wasserstofffahrzeuge 

Havila Voyages Nachhaltigkeit?

Havila ist eine neue Postschiffsrouten-Gesellschaft, die direkt in Konkurrenz mit Hurtigruten arbeitet. Derzeit betreibt die neue Reederei 2 Schiffe und macht nun mit der Entscheidung keine Elektro, Hybrid oder Wasserstofffahrzeuge, mitzunehmen Schlagzeilen.

Havila begründet diesen Schritt damit, die Risiken eines Brandes nicht eingehen zu wollen, die eigene Crew könnte einen Brand verbunden mit diesen Technologien nicht in den Griff bekommen.

Havila schreibt Geschichte – emissionsfreie Kreuzfahrt durch den Geirangerfjord

Wer also Havila nutzen will, darf kein modernes umweltfreundliches Elektro-, Hybrid- oder Wasserstoff-Auto fahren

„Ein möglicher Brand in Elektro-, Hybrid- oder Wasserstoff-Autos wird stattdessen externe Rettungseinsätze erfordern und könnte die Menschen an Bord und die Schiffe selbst gefährden.“

Das ist Erstaunlich Insbesondere, weil die Reederei selbst diese Technologien nutzt.

Unsere Schiffe fahren mit einer Kombination aus Batteriestrom und Flüssigerdgas (LNG). Dadurch werden die CO2-Emissionen um etwa 25 Prozent und die NOx-Emissionen um 80-95 Prozent reduziert. Durch die schrittweise Beimischung von Biogas werden die CO2-Emissionen bis 2023 auf 50 Prozent und bis 2024 auf 80 Prozent reduziert.

Havila Voyages

Man könnte fast meinen, es ist der erste April! wenn man die Werbung liest: …plus 3 weitere Gründe, warum Havila Voyages die umweltfreundlichste Reederei der Welt ist.