Norwegian Spirit Australien

Norwegian Cruise Line fährt strikten Sparkurs – jetzt bei den Shows

Norwegian Cruises fährt Sparkurs auf Kosten der Crews?

Nach dem Norwegian Cruise Line die ganze Flotte wieder im Betrieb hat, melden Mitarbeiter und US-Medien einen neuen Trend. Norwegian spart Personal ein, schafft Shows ab und reduziert Privilegien von Mitarbeitern an Bord der Schiffe. Während Norwegian in den vergangenen Jahren immer Schlagzeilen mit professionell erstellten Broadway Shows machte, sollen diese Eigenproduktionen nun abgeschafft werden.

Es wird berichtet, dass sogar laufende Verträge vorzeitig beendet wurden, bereits unterschriebene, aber noch nicht gestartete Verträge wurden ebenfalls storniert.

Zu den bereits vorgenommenen Änderungen gehören erhöhte Trinkgelder, reduzierte Haushaltsetats, Reduzierung des Personals an Land, Gebühren für den Zimmerservice. Zusätzlich hat Norwegian den Zugang zu den öffentlichen Bereichen für Crewmitglieder stark eingeschränkt. Nur noch hochrangige Offiziere mit mehr wie 2 Streifen dürfen in die öffentlichen Bereiche, um z.B. dort zu essen.

Ambassador Cruises bringt die Ambition in Bremerhaven in die Werft

„Um sicherzustellen, dass unsere Gäste stets das Beste erleben, was unsere Schiffe und unsere Crew zu bieten haben, wurde das Privileg des uneingeschränkten öffentlichen Zugangs neu definiert und wird bei Ihrer nächsten Kreuzfahrt wirksam. 

„Zu diesem Zeitpunkt haben nur 2-Streifen- und 2-Streifen-äquivalente Offiziere und höher vollen Zugang zu öffentlichen Bereichen und Verkaufsstellen. Offiziere und Besatzungsmitglieder mit weniger als 2 Streifen folgen dem verfügbarkeitsbasierten Anmeldeprozess, wenn sie Zugang zu öffentlichen Bereichen beantragen.“

Aus einer Dienstanweisung von Norwegian Cruises

Gefährlich? Erstaunlich! Havila verbietet Elektro-, Hybrid- und Wasserstofffahrzeuge