Balmoral Kiel

Mit der Balmoral wurde die Kreuzfahrtsaison in Kiel eröffnet

Kiel Saison Kreuzfahrtschiffe …

 Mit dem Anlauf der Balmoral wurde die Kreuzfahrtsaison in Kiel eröffnet. Insgesamt erwartet der Kieler Hafen in den kommenden Monaten 221 Anläufe von 38 Kreuzfahrtschiffen. Neben Erstanläufen der Spirit of Discovery, Costa Firenze oder Disney Dream wird mit der MSC Euribia auch eines der modernsten Kreuzfahrtschiffe der Welt in dieser Saison erstmals den Hafen anlaufen.

Kiel erwartet 221 Anläufe von 38 Kreuzfahrtschiffen

Transitanlauf zum Saisonauftakt

Neben der großen Bedeutung als deutscher Ein- und Ausschiffungshafen für Kreuzfahrtgäste hat der PORT OF KIEL in den vergangenen Jahren als Transithafen zunehmend an Beliebtheit bei internationalen Reedereien gewonnen. Das zeichnet sich auch im Saisonauftakt ab. „Wir freuen uns, mit dem Transitanlauf der Balmoral direkt zum Saisonstart die ersten internationalen Kreuzfahrtgäste des Jahres in Kiel begrüßen zu dürfen“, sagt Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG. Auch seitens der Reederei freut man sich über diesen Auftakt, betont Peter Deer, Geschäftsführer von Fred. Olsen Cruise Lines: „Wir freuen uns sehr, diesen Monat für den ersten von vier Anläufen im Jahr 2023 nach Kiel zurückzukehren. Es ist eine Stadt mit einer reichen maritimen Geschichte, genau wie wir als Unternehmen.“ Als etablierter Heimathafen für viele Schiffe großer Kreuzfahrtreedereien aus dem deutschen Markt wird Kiel in diesem Jahr auch Start- und Endhafen für die MSC Euribia sein, die zu den modernsten und umweltfreundlichsten Schiffen der Welt zählt und ab Juni in ihre erste Saison aufbricht.

Klare Zielsetzung: Emissionsfreie Liegezeiten durch Ökostrom

Kiel Saison Kreuzfahrtschiffe – Als einer der europäischen Vorreiter in der Landstromversorgung von Seeschiffen setzt der Hafen in dieser Saison auf eine deutliche Steigerung der Landstromversorgungen. „Die emissionsfreien Liegezeiten sind unsere Priorität in dieser Kreuzfahrtsaison“, betont Claus. Mit der 2021 eingeweihten Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe am Ostseekai gehörte Kiel zu einem der ersten Ostseehäfen, die über eine derartige Infrastruktur verfügten. In der vergangenen Saison konnten mit der Mein Schiff 4, Mein Schiff 6, Nieuw Statendam und Artania gleich mehrere Integrationsprozesse erfolgreich abgeschlossen werden.

Servicetipp: Wie findet man die richtige Kreuzfahrt

Im Jahr 2021 wurden bereits die AIDAprima und AIDAsol an die Anlage angeschlossen und versorgt. In Kiel ist man zuversichtlich, dass in dieser Saison ein weiterer Meilenstein in der Landstromversorgung erreicht wird: „Zusammen mit den Reedereien wollen wir in dieser Saison ein Drittel der Kreuzfahrtanläufe mit Landstrom versorgen und damit ein deutliches Zeichen setzen“, so Claus. Für 2023 erwartet der Hafen viele bekannte Schiffe, die bereits in der Vergangenheit Landstrom in Kiel genommen haben, sodass eine Versorgung über die Anlage reibungslos erfolgen sollte. Ferner plant der Hafen mit den Reedereien die Integration weiterer Schiffe, bei denen die technische Umrüstung über die Winterpause erfolgt ist oder im Laufe der Saison abgeschlossen wird.

„Das Angebot zur Landstromversorgung ist für uns als Hafen ein wesentlicher Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der maritimen Branche. Im Spätherbst werden wir eine weitere Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe am Ostuferhafen in Betrieb nehmen und damit an den drei großen Liegeplätzen Landstrom anbieten können“, sagt Claus. Damit könnten zukünftig auch die Schiffe der Reederei MSC am Kreuzfahrtterminal Ostuferhafen Landstrom über die Kieler Anlagen beziehen.

Auch für das Unternehmen selbst gibt es eine klare Zielrichtung: Mit einer schrittweisen Senkung der Emissionen möchte die SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG bis 2030 klimaneutral sein. Dafür setzt das Unternehmen auch verstärkt auf die Energieproduktion durch erneuerbare Energien.