MV Lara ex.AIDAaura

AIDAaura News – Life at Sea Cruises muss nun Reise auch offiziell verschieben …

AIDAaura News – Mit den Verzögerungen bei der Schiffsübernahme ist der Termin zum Start der großen Weltreise und gleichzeitig noch der Umbau in der Werft in Rotterdam nicht mehr zu halten.

Das Kreuzfahrtunternehmen „Life at Sea Cruises“ eine Tochter von Miray Cruises hat den Abfahrtstermin für Weltreise, die 3 Jahre dauern soll, vom 1. November auf den 11. November verschoben. In einer Mitteilung gab das Unternehmen bekannt, dass der Kauf des für die Kreuzfahrt vorgesehenen Schiffs „MV Lara“ (AIDAaura) sich verzögert hat.

Spannung in Bremerhaven: Warum die „AIDAaura“ nicht ablegt …

Übrigens war ursprünglich die AIDAvita vorgesehen. Das Schiff ist jetzt aber schon fast 3 Jahre außer Betrieb und liegt weiter in Tallinn. Was aus der AIDAvita wird, ist weiter unklar.

Nach dem Erwerb der AIDAaura, sollte es noch klappen, wird das Schiff für etwa 18 Tage im Trockendock liegen, um renoviert zu werden. Das Schiff erhält dann den Namen MV Lara.

AIDAaura News – Passagiere, die ursprünglich in Istanbul an Bord gehen sollten, können nun in Amsterdam oder Freeport, Bahamas, einschiffen. Das Angebot der Kreuzfahrt ist so attraktiv, dass einige Passagiere erhebliche Opfer gebracht haben, einschließlich des Verkaufs ihrer Häuser. Die MV Lara wird auf ihrer Reise 382 Häfen in 140 Ländern anlaufen und über Annehmlichkeiten wie ein Wellnesscenter, WLAN und ein Krankenhaus verfügen.

Luxuskreuzfahrten und der Trend zu Residenzschiffen: Der neueste Welle im Luxusreisen

Life at Sea Cruises hat dies den gebuchten Gästen mitgeteilt und will jetzt bei den Umbuchungen von Hotel und Flügen behilflich sein.

Es bleibt also weiter unklar, ob dieses Schiff jemals zu dieser Reise starten wird.