Reisebericht Phoenix Reisen „A Silver“….was Sie alles nicht bekommen…!

5/5 (10)

…eine Kletterwand, Eine Kartrennbahn, ein Casino oder eine Wasserrutsche! Sie bekommen aber 7 Tage ohne Stress in einem gemütlichen modernen zu Haus. Auf diesem Schiff verpassen Sie nichts… außer vielleicht den Nachmittagskaffee!

Europas zweitlängster Fluss die Donau, ist  für Fluss-Kreuzfahrten so begehrt wie kein anderer Fluss in Europa. Die Vielfalt der möglichen Erlebnisse ist riesig. Auf ihren rund 2857 Kilometern passiert die Donau 10 Länder. Jedes dieser Länder mit einer eigenen Kultur, interessanten Menschen und tollen Städten. Zahlreiche Brücken, Schlösser und Schleusen kommen als besonderes Erlebnis hinzu.

Da wundert es nicht das Phoenix Reisen aus Bonn als führender Veranstalter für Flussreisen in Deutschland das Angebot weiter ausbaut. Dazu wurde dieses Jahr die Amadeus Silver von Lüftner Cruises ins Programm genommen. Ganz nach Phoenix Tradition wurde der Name etwas eingekürzt in „A Silver“.  Mit dieser neuen Verpflichtung ist Phoenix ein Glücksgriff gelungen. Der Service an Bord wurde auch hier von Seachefs übernommen.

…das Team macht die Reise zu einem Erlebnis….

Es ist erst die zweite Reise dieses Schiffes für Phoenix Reisen und des gesamten Teams an Bord. Das aus vielen Nationen zusammengewürfelte Team scheint sich aber schon gefunden zu haben.  Es ist schön zu sehen wie hier alle mit einem Lächeln zusammenarbeiten. Das überträgt sich auf die Stimmung bei den Gästen, auch wenn mal etwas noch nicht richtig funktioniert.

Für Phoenix an Bord ist der langjährige Kreuzfahrtleiter Fausto Gencarelli der auf dieser Reise gemeinsam mit seiner ebenfalls erfahrenen Frau Janet alle Zügel fest in der Hand hält. Die Ansagen sind sachlich und zielführend.  Auch Seachefs hat mit Roland Zahnd einen  erfahrenen Hotelmanager an Bord, der auf Wunsch auch gerne mal kurzweilige Anekdoten aus seiner langjährigen Erfahrung zum Besten gibt. Genau die richtige Mischung.

Besonders auffallend sind die „mal anders“ gestalteten Kabinen. Moderner Stil mit einer gelungenen Aufteilung.  Erwähnenswert finde ich auf diesem Schiff auch das Bad mit einer großen Dusche. Dazu kommen Steckdosen überall. In der ganzen Kabine habe ich 10 Steckdosen gezählt.

Stationen diese Reise: Dürnstein, Esztergom, Budapest, Bratislava, Melk, Passau (11 Schleusen)

Auto steht sicher in Globus Garrage

Anreiseempfehlung: Alle Donaureisen starten in Passau entweder direkt in der Stadt oder in Lindau (5 Kilometer entfernt). In jedem Fall jedoch werden Sie entsprechend einen  Transfer bekommen. Ich persönlich nutze gerne die Globus Garage. Das Team dort kümmert sich um alles! Mein Gepäck wird zum Schiff gebracht, mein Auto ist gut untergebracht und ich kann ebenfalls einen kostenlosen Transfer nutzen. Wer mit der Bahn ankommt findet in der Regel ebenso einen Mitarbeiter von Phoenix am Bahnhof der für alles weitere sorgen wird.

2 Teil Bildergalerie

zum 3 Teil

Ihre Bewertung ist uns wichtig!

Werbeanzeigen

Tags: , , , , , , ,

Categories: kreuzfahrtnews, Phoenix kreuzfahrten, Phoenix Reisen

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: