AIDAprima Teil2 – von Curry Wurst bis Ziegenmilch…..


So könnte man es fast nennen. Auf der AIDAprima bekommen Sie Alles! Alles was Sie von den alten AIDAs kennen finden Sie zu 95% auch. Dazu kommen viele neue Ideen besonders im gastronomischen Bereich. Dazu aber später mehr.

Restaurantbeschreibungen und Preise und Deckspläne an Bord folgen in einem eigenen Artikel.

Eine Neuerung ist z.B. dass sie in fast allen der 15 Restaurants auch frühstücken können. Das entzerrt die Lage deutlich. Es entsteht eher der Eindruck einer Galerie, Boulevards oder eines Einkaufscenters mit vielen verschiedenen Geschäften. Ob das kleine französische Frühstück im „French Kiss“ oder eben mit allen drum an dran im Marktrestaurant,

Alles ist möglich. Ja und da gibt’s nicht nur das klassische Frühstück nein das steht um nicht nur ein Beispiel zu nennen auch Ziegenmilch, Sojamilch oder Reismilch. An alles ist gedacht. Dazu kommen morgen früh wieder viele Bilder.
Eines ist aber jetzt nach den ersten Rundgängen schon klar, wir haben hier eine völlig neue Schiffsgeneration. Hier ist das Schiff das Ziel und so ist es auch gedacht, denn keiner fährt gerne im Winter auf die Nordsee. Aber keine Sorge, die 3 Meter Wellen die ich draussen sehe, haben auf das Schiff nur geringe Auswirkungen.

Bild: Über dieses System das über Bord TV und Laptop oder Handy abrufbar ist steuern Sie alle Aktivitäten an Bord!

Die AIDAprima hat auf den ersten Blick viele Elemente von den neuen amerikanischen Schiffen. Dazu zähle ich auch die Sonderbereiche auf Deck 16 die den Suitengästen vorbehalten ist. Der gesonderte Aufenthaltsbereich für ‚die Suitengäste ist zwar schön gestaltet, allerdings gibt’s es doch einen kleinen Wermutstropfen, diese Bereiche liegen, zum großen Teil, Innen. Die vorderen Außenbreiche sind zwar sehr großzügig gestaltet, aber ich denke bei Winterwetter kaum nutzbar.

BordportalBesonderer Unterschied zur Konkurrenz, der Klettergarten ist komplett Innen und damit überdacht und bei nahezu jedem Wetter nutzbar. Das trifft auch auf den Beachclub zu der schon jetzt mit tropischen Temperaturen überzeugt. Der Sinn dahinter ist klar. Die AIDAprima soll das ganze Jahr von Hamburg aus fahren.
Das Schiff steckt voller Technik auch in den Kabinen. Vielleicht für meinen Geschmack etwas zu viel.
So ist die Fernbedienung mir immer noch ein Rätsel, damit können Sie die Fernsehtechnik steuern mit Touchpad oder oder oder….
Info technische Daten: Länge 300m, Breite 37,6, Decks 17, Gästekabinen 1643, Restaurants 15, Bars 14, Sonnendeckflächen 8050 m2, Beach Club 2800 m2.
Aber von Anfang an. Das einchecken auf der Prima hat schnell und reibungslos funktioniert. Die Kabinen waren dann auch ab ca. 15 Uhr beziehbar. Die obligatorische Rettungsübung fand ebenfalls statt. Übrigens ging diese Übung wirklich gut organisiert und reibungslos über die Bühne, das habe ich kürzlich auf einem neuen US Schiff viel chaotischer in Erinnerung.
Die Schlange am Currywurststand kurz vor Mitternacht…erinnert mich an frühere Zeiten, wenn lustige Abende bei Schnitzel Peter endeten. Das kennt man jetzt natürlich nur in Konstanz, aber so hat wohl jeder seinen eigenen Schnitzel Peter, hier an Bord ist es der Currywurststand! Das ist übrigens dort, wo man auch sein eigenes Magnum Eis machen kann…..aber dazu morgen mehr!
Morgen dann wieder ein Teil mit vielen Bilder….!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorien: AIDA-Cruises, kreuzfahrtnews

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: